Clemens M. Hürten – Heilpraktiker der Psychotherapie; Kernkompetenz: Schematherapie; Die Wochenend-Praxis - Tübingen Ich habe in meinem Leben sehr viele erfreuliche und angenehme Dinge erlebt. Ich war verheiratet und habe meine zwei Kinder beim Aufwachsen begleitet. Vier Kleinunternehmen habe ich aufgebaut und spannende, arbeitsreiche Zeiten erlebt.

Ich habe aber auch das Leben mit seinen Tiefpunkten erlebt, die mich seinerzeit in Burn-Out und Depression brachten. Im Rahmen einer ursächlich orientierten, intensiven Psychotherapie begegnete ich hilfreichen Menschen, so wie ich sie zur Bewältigung meiner persönlichen Probleme, zur Selbstfindung und Selbstentfaltung lange gesucht hatte. Durch ihre Begleitung konnte ich meine eigenen Kräfte neu wecken, neue Einsichten gewinnen und mir dadurch selbst helfen.

Heute fühle ich mich wie neu geboren: ein tiefes Lebensglück, die Ruhe und Stärke des »In-Mir-Zentriert-Sein« und die Freude an den vielen kleinen, guten Dingen im Leben. Zugleich empfinde ich tiefe Dankbarkeit für das, was ich von den Menschen bekam, die mich auf meinem schwierigen Weg begleitet haben. Eine Dankbarkeit, aus der heraus ich das Gute, das ich mir erarbeiten konnte, nicht einfach für mich behalten will, sondern weiter geben möchte, damit es sich vervielfacht.

Nach Überwindung meiner Krise habe ich in Selbsthilfegruppen mitgearbeitet und mich zusätzlich im Selbststudium fortgebildet. Im August 2009 gründete ich dann meine Psychologische Beratung. Ich war tief berührt und freute mich, wenn ich meine Klienten erfolgreich begleiten und sie ihre Ziele erreichen konnten. Ich erkannte aber auch, dass die Grenze zur Therapie (Heilbehandlung) sehr schnell erreicht ist. Daher habe ich die Ausbildung zum Heilpraktiker der Psychotherapie durchlaufen und die Zulassung zur Ausübung der Heilkunde im Bereich Psychotherapie erhalten.
Lebenslust jetzt! ist meine „Marke” und eine klare Aussage und Forderung, in der sich sowohl meine Angebote als auch meine eigene Lebenseinstellung widerspiegeln. Meine innere Grundhaltung, meine Lebenseinstellung finde ich am treffendsten beschrieben im Gelassenheitsspruch und im Gedicht »Begegnung«.

Der Weg meiner persönlichen Entwicklung bis heute bedeutet für meine Klienten, dass ich meine Fähigkeiten nicht nur aus meiner eigenen Lebenserfahrung beziehe und mein Wissen nicht nur aus Büchern und Schulungen habe, sondern über zusätzliche Kompetenz verfüge aus dem damals selbst erlebten seelischen Leid und dessen dauerhafter Überwindung. — Anders ausgedrückt: Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie sich BurnOut und Depression anfühlen und nicht bloß, weil ich darüber gelesen habe. Daher kann ich in besonderer Weise mit meinen Klienten mitfühlen, sie besser verstehen und erfolgreich begleiten. Zugleich ist meine Bereitschaft, darüber offen zu sprechen, eine starke Ermutigung für meine Klienten, auch in sehr ungünstig erscheinenden Situationen des Lebens nicht aufzugeben, auch nicht in höherem Alter!

Meine fachlichen Schwerpunkte sind die Schematherapie, ergänzt durch das Prinzip der Achtsamkeit und durch zahlreiche therapeutische Methoden wie z.B. Kunst- und Tanztherapie, creative erlebnisbasierte Methoden sowie die »Würdezentrierte Kommunikation« als Weiterentwicklung der Arbeiten von M. Rosenberg, Eric Berne und Claude Steiner unter der Sichtweise der Schematherapie.

Zuweilen werde ich nach Referenzen oder Zertifizierungen gefragt. Da solche Dokumente meist wenig aussagekräftig sind, stelle mich lieber der ständigen qualitativen Bewertung durch meine Klienten. Die Auswertung davon finden Sie hier.